Die Haftung und das liebe Vieh

Sie lassen Ihren Hund gelegentlich von der Leine, damit er ein bisschen herumtoben kann? Dann gehen Sie, selbst wenn Ihr Hund die beste Erziehung genossen hat, immer ein kleines Risiko ein. Denn schnell kann es zu einer Konfrontation mit einem anderen Tier kommen. In solchen Fällen greift keine normale Privathaftpflicht, dafür aber eine Tierhalterhaftpflicht. Ähnlich sieht es für Pferdehalter aus. Daher sollte für Sie als Hunde- und/oder Pferdehalter der Abschluss einer Tierhalterhaftpflicht eine Selbstverständlichkeit sein. Denn bei Personenschäden können auf Sie ungeahnte Kosten zukommen, die Ihnen sonst niemand erstattet. Das bestätigen auch die Medien: „Wenn Sie Hunde- oder Pferdebesitzer sind, sollten Sie eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung abschließen. Denn die Privathaftpflichtversicherung reicht nicht aus.” (Spiegel-online, 10.10.2006) Sie wollen Ihren Liebling etwas Freiraum gönnen? Dann sichern Sie sich besser ab

Übrigens: Seit dem 01.07.2011 ist bei “allen Hunden“ der Abschluss einer Tierhalterhaftpflicht zwingend vorgeschrieben.